Die Tischtennis minis waren in Gebhardshain mal wieder die GRÖßTEN

Einen Tag lang waren in der Gebhardshainer Großsporthalle die Tischtennis minis die GRÖßTEN. Ermittelt wurden zum 15. Mal in Folge beim Ortsentscheid die Tischtennis mini-Meister.

Ausrichter dieser Veranstaltung war die SG Westerwald (SGW) als Stammverein in den http://www.ttf-oberwesterwald.de . Zuvor hatte die TTF Oberwesterwald bereits mini-Ortsentscheide an den Grundschulen in Norken (FC Norken) sowie Neunkhausen (Spfr. Neunkhausen) durchgeführt.

Beste Stimmung herrschte bereits vor Beginn der mini-Meisterschaften in Gebhardshain bei den jungen TT-Nachwuchstalenten...

Mitspielen bei dieser Breiten- und Freizeitsportaktion durften nur Kids bis 12 Jahre die zuvor an noch keinen offiziellen Tischtennismeisterschaften teilgenommen hatten.

Maurice Joel Schikor (li.) kontra Janik Rosenthal (re.) im Jungen Jahrgang 2004-2005 mini-Finale. Maurice setzte sich mit 2:1-Sätzen durch.

Und mit knapp 40 Kindern war die Resonanz im Vergleich zu den vergangen Jahren wieder steigend. „Aufgrund unserer toll funktionierenden Kooperation mit der Westerwald Schule Gebhardshain und einer Tischtennis/Tennis-AG in der Grundschule Elkenroth haben wir natürlich guten Kontakt zur Basis“, freute sich SGW TT-Abteilungsleiter Markus Solbach über die vielen talentierten Mädels und Jungs.

Ein quasi kostenloses All Inclusive Paket gab es dabei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Denn neben Pokalen für die drei Erstplatzierten gab es für jedes Kind eine Medaille, eine Urkunde, Sachpreise sowie Essen und Trinken.

...nicht zuletzt deshalb, weil jeder Teilnehmer auf jeden Fall tolle Preise garantiert mitnehmen konnte. Von links: Kristupas Kniuksta, Emelie Mae Prinzen, Paula Wesemann und Chiara Franz.

„Ohne die Volksbank Gebhardshain und deren Chef Manuel Weber könnten wir ein solches Turnier überhaupt nicht durchführen“, bedankte sich Solbach ausdrücklich bei der Volksbank als Hauptsponsor sowie bei den zahlreichen Helfern aus der TT-Abteilung der SGW.

Spannendes Finale bei den Jungs Jahrgang 2006-2007 zwischen Lukas Musch (Elkenroth, links) und seinem Freund Aaron Schweitzer (re.). Aaron siegte knapp mit 11:9 im entscheidenden Satz.

 

Aber auch sportlich boten die Nachwuchstalente den zahlreichen Eltern und Großeltern spannende Gruppen- und Finalspiele. „Bedenkt man, dass alle die mitgespielt haben noch gar nicht so lange Tischtennis spielen bzw. gerade erst damit angefangen haben, gab es schon spannende Spiele und tolle Ballwechsel zu sehen“, zeigten sich unisono die TTF Oberwesterwald-Trainer Sebastian Heer und Eugen Schumacher beeindruckt.

Die Turnierleitung incl. der Oberschiedsrichter. Vorne von links: Sebastian Heer, Robin Stockschlaeder, Johannes Mockenhaupt und Marvin Hartstang. Hinten von links: Noah und Gian-Luca Heinzmann, Nick Scholl und Lukas Hartstang. Es fehlt: Eugen Schumacher. 

Die Siegerinnen und Sieger im Überblick:

Mädchen Jahrgang 2004-2005:
1. Chiara Franz (Wissen)
2. Laura Haas (Malberg)
3. Emelie Mae Prinzen (Norken)
4. Lisa-Marie Kirsch (Wallmenroth)

Mädchen Jahrgang 2006-2007:
1. Emelie Mae Prinzen (Norken)
2. Paula Wesemann (Kausen)
3. Michelle Wans (Selbach)

Jungen Jahrgang 2004-2005:
1. Maurice Joel Schikor (Gebhardshain)
2. Janik Rosenthal (Gebhardshain)
3. Emilio Bähner (Molzhain)
4. Cedric Busch (Betzdorf)

Jungen Jahrgang 2006-2007:
1. Aaron Schweitzer (Neunkhausen)
2. Lukas Musch (Elkenroth)
3. Benedikt Nauroth (Hachenburg)
4. Leon Dauthe (Betzdorf)

Jungen 2008 u. jünger:
1. Phil Schweitzer (Neunkhausen)
2. Laurence Nievel (Birken-Honigsessen)
3. Felix Weller (Weitefeld)
4. Joshua Löffler (Nauroth)

Rundum zufrieden und ausgestattet mit Pokalen, Medaillen, Urkunden, Sachpreisen und einem Bauch voller Hot-Dogs waren die Kids nach der Siegerehrung die durch den Volksbank Gebhardshain Vorstand Manuel Weber (hinten, 2. von links) und Sonja Pfeiffer (links) vorgenommen wurde.

Weiter für die Sieger bzw. für jeden der möchte geht es nun am Sonntag, 2. April 2017, ab 9 Uhr, beim offenen Tischtennis Regionsentscheid in der Sporthalle des Evangelischen Gymnasiums in Bad Marienberg. 

Als Dachverband ist der Deutsche Tischtennisbund bzw. der Tischtennisverband Rheinland für diese Aktion verantwortlich.

Zum Helferteam gehörten: Anna-Lena Schmidt, Christine Röttgen, Sebastian Heer, Robin Stockschlaeder, Eugen Schumacher, Johannes Mockenhaupt, Marvin und Lukas Hartstang, Noah und Gian-Luca Heinzmann, Nick Scholl, Klaus und Niklas Laufer, Torben und Sven Schuhen.

Für einen Paukenschlag sorgte am 15. Spieltag in der 2. Bezirksliga Nord die 2. TTF-Garnitur. Weiterhin auf Aufstiegskurs bleibt auch die 1. TTF-Mannschaft nach einem knappen Lokalderbysieg.  Wichtige Erfolge auch für die 5. und 6. Mannschaft im Abstiegskampf.


In der TTF-Jugendabteilung gab es Alles. Einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage.


HERREN

2. Rheinlandliga N/O: TTV Höhn - TTF Oberwesterwald 7:9

Völlig anders als das Hinspiel (9:3-Sieg TTF) lief das Rückspiel. Neben dem Heimspielvorteil war es Jannik Venter der der TTF durch seine zwei Fünfsatzsiege im vorderen Paarkreuz schwer zu schaffen machte. Dennoch behielt das 1. TTF-Doppel mit Micha Kosak und Torben Schuhen die Nerven und sicherte durch einen 3:1-Sieg im Schlussdoppel den knappen 9:7-Sieg. Erfolgreichste Einzelspieler waren Ralf Brüggemeier und Frank Simon mit zwei Punkten, sowie Micha Kosak, Felix Heinz sowie die Eröffnungsdoppel Kosak/Schuhen und Heinz/Simon.
Damit geht die TTF am Samstag, 18. März, ab 15 Uhr, in der "Nörker-Arena" punktgleich mit Wirges ins Topspiel der 2. Rheinlandliga Nord/Ost.

2. Bezirksliga Nord: TTC Harbach - TTF Oberwesterwald II 4:9

Die erste Saisonniederlage brachte die 2. TTF-Mannschaft Spitzenreiter Harbach bei. Dabei beteiligten sich alle Spieler an diesem sicherlich überraschenden Auswärtssieg und  erhöht die Chancen, nach den Punktverlusten von Westernohe und Alsdorf II, auf die Aufstiegsrelegation um ein vielfaches...oder ist vielleicht sogar noch die Meisterschaft drin? Am Sieg beteiligt waren: Daniel Kessler (1:1), Fabian Eckel (1:1), Markus Fabig (2:0), Eugen Schumacher (2:0), Robin Stockschlaeder (1:0), Basti Gehlbach (1:0) sowie die Doppel-Kombi Kessler/Schumacher.

So sehen Sieger aus...Selfie aus Harbisch!

2. Bezirksliga Nord: SV Alsdorf II - TTF Oberwesterwald III 8:8

In absoluter Bestform präsentierte sich Alexander Strunk in Alsdorf. Neben seinen zwei Einzelsiegen (gg. Dietmar Vogel und Jupp Schmidt) war er auch zwei Mal im Doppel mit Stefan Ulbrich nicht zu besiegen. Jeweils einen Punkt steuerten Christopher Wiederstein, Stefan Ulbrich, Nico Schnell sowie das Doppel Wiederstein/Schnell zum wichtigen Remis bei. Glücklos blieb in Alsdorf Anna-Lena Schmidt, die Axel Wörsdörfer vertrat.
Nach dem Sieg in Westernohe konnte mit dem Punktgewinn in Alsdorf erneut der 2. Mannschaft ganz wichtige Schützenhilfe geleistet werden.

Kreisliga-Nord: VfL Kirchen III - TTF Oberwesterwald IV 9:6

Wie schon das Hinspiel endete auch das Rückspiel mit einer knappen Niederlage beim Tabellenzweiten. Überzeugen konnte dabei vor allem das vordere Paarkreuz mit einem starken Samy Stühn (2:0) sowie Adrian Pink (1:1). Beide waren auch im Doppel nicht zu besiegen. Noch nicht richtig in Form ist Tanja Schumacher nach ihrer Verletzung. Die beiden weiteren Zähler holten Frank Stitz und Dominik Hering im Doppel sowie Anna Lena Schmidt gegen ihren Ex-Verein.

1. Kreisklasse-Süd: SF Nistertal V - TTF Oberwesterwald V 5:9

Geschafft! Mit diesem zweier sicherte sich die 5. Garnitur vorzeitig den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse/Süd. Dabei spielte der TTF, die mit sieben Spielern nach Nistertal gereist war, sicherlich das krankheitsbedingte Fehlen von "Ebi" Kunz auf Nistertaler Seite in die Karten.
Beste TTF-Spieler waren Philipp Pfeiffer und Thomas Metz die zusammen vier Einzel- und einen Doppelpunkt ergatterten. Verantwortlich für die erfolgreiche Revanche waren im vorderen Paarkreuz Randolf Frettlöh und Matthias Söhngen mit je einem Sieg sowie Michael "Ronaldo" Betz und Doppelspezialist Albert "Alfredo" Brenner zusammen mit Randolf Frettlöh.

So sehen auch Sieger aus...Teil 2 :-) Kein Selfie aus Nistertal.

Kreisklasse-Nord: TTSG Niederfischbach III - TTF Oberwesterwald VI 3:9


Einen enorm wichtigen Auswärtssieg landete die 6. Garnitur in Niederfischbach die damit weiterhin alle Chancen auf den direkten Klassenerhalt hat. Gepunktet wurde in allen Mannschaftsteilen durch Joshua Heinzmann (2:0), Simon Rüffert (2:0), Frank Weinbrenner, Nicole Hermann, Jörg Groß sowie die Doppel Joshua Heinzmann/Simon Rüffert und Frank Weinbrenner/Jörg Groß. Bei einem Blick auf das Restprogramm (u. a. zuhause gg. Herdorf III und in Betzdorf III) und der guten Leistung in Niederfischbach ist der Mannschaft alles zuzutrauen.


JUGEND

1. Bezirksliga-Ost: TTF Oberwesterwald II - VfL Dermbach 8:1

In der 1. Bezirksliga-Ost sicherte sich die 2. Jugend im Lokalduell gegen VfL  Dermbach einen nie gefährdeten Heimsieg. Für die Punkte sorgten Miriam Metz (2:0), Tanja Schumacher (2:0), Joshua Heinzmann (2:0) und Alina Gehlbach sowie das Doppel Metz/Schumacher.
Am 18. März kommt es nun zum Spitzenspiel in Mündersbach II (10.30 Uhr) das über die Frühjahrs-Meisterschaft entscheidet.

1. Kreisklasse: TTC Ailertchen - TTF Oberwesterwald IV 7:7

Mit einem Leistungsgerechten Remis endete das 1. KK-Jugendspiel in Ailertchen. Noah Heinzmann (1:2), Gian Luca Heinzmann (1:2), Nick Scholl (2:1) und Niklas Laufer (2:1) sowie das Doppel Noah Heinzmann/Niklas Laufer sorgten für die sieben Punkte.

2. Kreisklasse: TTF Oberwesterwald V - TuS Weitefeld IV 2:8

Die Ehrenpunkte holte im Lokalduell gegen Weitefeld der Norkener Jonas Birx.

Klassenpokal

Herren

SSV Hattert II - TTF Oberwesterwald V 4:1


Bei den aufstiegsambitionierten "Hattertern" sorgten lediglich das TTF-Traumdoppel Philipp Pfeiffer/Thomas Metz gegen die verwunderten Abwehrspezialisten Hans-Georg Krämer/Andreas Kurth für den Ehrentreffer.


Jugend

TTF Oberwesterwald II - VfL Dermbach 4:3

Ins Pokalhalbfinale zogen Tanja Schumacher, Alina Gehlbach und Joshua Heinzmann gegen Dermbach ein. Entscheiden konnte die TTF das Spiel im Doppel, welches durch Tanja Schumacher und Alina Gehlbach gewonnen werden konnte. Zuvor spielten alle drei 1:1.

Berichte von Markus Solbach

Bei vier Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen liegt ein erfolg- und punktreiches  Wochenende hinter den Herrenteams der Tischtennisfreunde Oberwesterwald.

Während die 1. Garnitur durch einen Sieg im Derby in Nistertal den zweiten Tabellenplatz in der 2. Rheinlandliga verteidigen konnte, profitierte die 2. Mannschaft, nach einem 9:7 gegen den ehemaligen Oberligsten FSV Kroppach, zusätzlich von der Schützenhifle der 3. Herren und liegt erstmals in der Saison punktemäßig vor dem Sportclub Westernohe auf Rang 2.


Mit zwei Siegen beim Koppelspieltag in Kirchen setzt sich die 1. Jugend in der 2. Rheinlandliga an die Tabellenspitze.

 

Berichte von Markus Solbach

2. Rheinlandliga Nord/Ost: SF Nistertal II - TTF Oberwesterwald I 3:9

Knapper als es das Ergebnis aussagt war das Lokalduell in Nistertal. Alle 4 Fünfsatzmatches konnte die TTF knapp für sich entscheiden.

2 Spiele, 2 Siege im Derby gegen Nistertal: TTF-No 1 Michael Kosak

Überragender Akteur mit zwei Einzelsiegen war Michael Kosak der in einem sehenswerten Spiel gegen Abwehrspezialist Reiner Beib all sein Können unter Beweis stellen musste. 14:12 im fünften Satz! Ebenfalls stark spielte Ralf Brüggemeier der wie Kosak zwei Einzelsiege (gegen Sascha Müller und Florian Schneider) feierte. Für die weiteren Punkte sorgten "Rückkehrer" Torben Schuhen, Felix Heinz, Frank Simon sowie die Doppel Brüggemeier/Schuhen und Heinz/Simon.

Zurück im Team: die No 2 der TTFOWW Torben Schuhen.

2. Bezirksliga Nord: TTF Oberwesterwald II - FSV Kroppach 9:7

Der sechste Sieg im sechsten Rückrundenspiel! Dabei sorgte die Nachwuchsabteilung der TTF  in diesem Spiel für die Big-Points. Mit Bastian Gehlbach (14 Jahre), Eugen Schumacher (15 Jahre) und Robin Stockschlaeder (19 Jahre) sorgten die drei Youngsters mit jeweils zwei Punkten für die richtige Richtung. Routinier Daniel Kessler sicherte mit einem ganz wichtigen Einzelsieg (gg. Abwehrer Klaus Büsse) im vorderen Paarkreuz sowie im hervorragend harmonierenden (Schluss-) Doppel mit Eugen Schumacher für zwei enorm wertvolle Punkte. Das Vater/Sohn-Duell zwischen Jochen (FSV) und Basti Gehlbach endete 2,5 zu 2 für Jochen.

2. Bezirksliga Nord: SC Westernohe - TTF Oberwesterwald III 7:9

Sonderlob gab es nach dem Spiel vom einser der TTF III, Christopher Wiederstein: "Klausi Ulbrich (2:0), im Einzel und Schluss-Doppel, sowie Alex Strunk (2:0) waren sehr stark. Einen ganz wichtigen Sieg konnte Nico Schnell am Ende gegen Michael Gross einfahren". Zuvor hatte die Doppelkombi Wiederstein/Schnell sowie Christopher Wiederstein und Stefan Ulbrich  für die Punkte gesorgt. Axel Wörsdörfer versüßte sich die nächsten drei Urlaubs-Wochen mit einem sicherlich vielumjubelten Schlussdoppelerfolg mit dem Lautzebrücker Klausi Ulbrich.

Kreisliga-Nord: TTF Oberwesterwald IV - TTG Zinnau II 9:7

Seine wahre Klasse zeigte Samy Stühn im Derby gegen die Tischtennisspielgemeinschaft Zinhain/Unnau/Nister. Mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen (mit Adrian Pink) war er maßgeblich an diesem "Zweier" beteiligt. Ebenfalls mit zwei Einzelpunkten in der Mitte konnte Dominik Hering überzeugen. Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung mit den weiteren Punktelieferanten Tanja Schumacher, Anna-Lena Schmidt und Frank Stitz bescherren einen hervorragenden fünften Tabellenplatz.

1. Kreisklasse-Süd: TTF Oberwesterwald V - TTV Höhn III 8:8

Die mit Abstand lauteste Begrüßung der Liga legten am Freitagabend in Neunkhausen die Gäste aus Höhn aufs Parkett. Denkbar knapp (10:12 im fünften Satz) mussten Randolf Frettlöh/Mathias Söhngen im Schlussdoppel dem Höhner Schlussdoppel Schönberger/Zimmermann gratulieren. An der Punkteteilung aus TTF-Sicht waren alle beteiligt: Ein überragender Willi Stockschlaeder (2:0 + Doppelsieg mit Thomas Metz), Randolf Frettlöh, Mathias Söhngen, Norbert Klein, Markus Solbach und Thomas Metz sorgten dafür, dass der Abstand zum letzten Höhn bei sechs Punkten bestehen bleibt.

2. Kreisklasse-Nord: SSV Hattert IV - TTF Oberwesterwald VI 9:2

Chancenlos war die 6. Mannschaft in Hattert. Lediglich Joshua Heinzmann und Nicole Hermann konnten Schadensbegrenzung betreiben und holten je einen Zähler.

2. Kreisklasse-Nord: DJK Betzdorf II - TTF Oberwesterwald VI 9:7

Das war knapp! Trotz drei verlorener Auftaktdoppel konnten Nicole & die Jungs das Spiel gegen den Tabellendritten lange ausgeglichen gestalten. Nicht zuletzt wegen der tollen Leistungen im vorderen Paarkreuz durch die beiden Gebhardshainer Ramon Sulies (2:0) und Joshua Heinzmann (2:0) führte man 6:5, dann brachte Mannschaftsführer Christoph Pfau mit seinem 3:0-Sieg gegen den fast  82-jährigen (!!!!!!!!) Wolfgang Machold das Team ins Schlussdoppel. Für die weiteren Punkte sorgten Frank Weinbrenner und Jörg Groß, die auch das Doppel 1 bildeten.

Pokal Herren

B-Pokal: TTF Oberwesterwald II - VfL Dermbach 1:4. Ehrentreffer durch Daniel Keßler.
D-Pokal: TTF Oberwesterwald VI - SC Westernohe V: wird am kommenden Donnerstag, 20 Uhr, angepfiffen.

Jugend

2. Rheinlandliga Nord/Ost: Jugend I - TSG Urbach-Dernbach 8:1

"Eine klare Sache für unsere 1. Jugend. Lediglich unser Doppel zwei mit Adrian und Nico sorgten für den Urbacher-Ehrenpunkt", berichtete TTF-Trainer Ralf Brüggemeier vom Spieltag aus Kirchen. Die Punkte: 2 x Eugen Schumacher, 2 x Basti Gehlbach, 2 x Adrian Pink, Nico Schnell und das Doppel Schumacher/Gehlbach.


2. Rheinlandliga Nord/Ost: Jugend I - SV Windhagen 8:4

Auch das zweite Koppelspiel beim VfL Kirchen konnten die Jungs um Coach Ralf Brüggemeier mit 8:4 gegen die ambitionierten Windhagener für sich entscheiden. "Gegenüber der Vorwoche war ich heute mit den Jungs sehr zufrieden. Alle haben alles gegeben und gut gespielt", zeigte sich der Übungsleiter mit der Leistung zufrieden. Ein Sonderlob gab es für Eugen Schumacher, der gegen einen starken Elias Christ in fünf Sätzen gewinnen konnte.

Damit schiebt sich die 1. Jugend auf den Platz an der Sonne vor.


1. Bezirksliga-Ost: Jugend II - TTC Nauort: Nicht angetreten sind die Gäste aus Nauort was den Tischtennisfreunden kampflos zwei Punkte einbringt.

Kreisliga: Jugend III - DJK Betzdorf 1:8

Den Ehrenpunkt gegen ein starkes Betzdorfer Team holte der Rosenheimer Johannes Mockenhaupt.
1. Kreisklasse: JSG Horberg II - Jugend IV: auf Wunsch der Gastgeber wurde das Spiel verlegt.

Jugend-Pokal


C-Pokal: VfL Dermbach II - Jugend III 4:2. Punkte durch Jannik Pospich und Louisa Groß


Spielevorschau für die nächste Woche

15. Tischtennis-mini-Ortsentscheide der Sportfreunde Neunkhausen und des FC Norken

Bericht von Randolf Frettlöh

Am Montag, den 19. Dezember 2016, richteten die Sportfreunde Neunkhausen e.V. und der FC Norken e. V., deren Tischtennisabteilungen zur Spielgemeinschaft der Tischtennisfreunde Oberwesterwald gehören, in der Turnhalle Neunkhausen bzw. in der Sporthalle Norken das seit 2002 jährlich stattfindende Tischtennis-Grundschulturnier für die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen aus.

Viel Spaß hatten die Kids der Grundschule Neunkhausen beim TT-Turnier.

Diese Tischtennis-Grundschulturniere sind gleichzeitig auch Ortsentscheid der bundesweiten Minimeisterschaften, bei denen zum Beispiel der heutige Nationalspieler Bastian Steger entdeckt wurde. Darüber hinaus konnten in den Turnieren einige Talente entdeckt, und dem Tischtennissport zugeführt werden.

Gespannt lauerten die Mädels & Jungs auf die Siegerehrung...


Viele Kinder der 3. und 4. Klassen fieberten dem Turnier an diesem Morgen entgegen. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es um kurz nach 10 Uhr dann endlich los. Die Schülerinnen und Schüler lieferten sich tolle sportliche Tischtennisduelle mit packenden Ballwechseln.

Zum Spielsystem: „Die Kinder der 3. und der  4. Schulklasse wurden in Gruppen aufgeteilt und spielten darin gegeneinander. Die späteren Gruppenersten und Gruppenzweiten spielten die Ränge in der jeweiligen Klassenzugehörigkeit eins bis drei aus. Gespielt wurden in zwei Gewinnsätzen, um die Kinder hier nicht zu überfordern.

Im Tischtennis-Meisterschaftsbetrieb werden drei Gewinnsätze gespielt.“

Die Spielerinnen und Spieler bekamen für ihre tollen sportlichen Leistungen eine Urkunde über die Teilnahme am Turnier.

...die vom Organisator, Randolf Frettlöh (li.), 1. Vorsitzender der Spfr. Neunkhausen, und Markus Fabig, Geschäftsführer des FC Norken e. V., durchgeführt wurde und der den Siegerinnen und Siegern...

Es gab sechs Pokale zu gewinnen, jeweils für die drei bestplatzierten Kinder der 3. und 4. Schulklasse.

Nach etwa zweieinhalb Stunden standen eine Siegerinn und fünf Sieger fest.

Glückliche Gewinnerin und Gewinner in der 4. Klasse wurden:

1. Johannes Harm

2. Leonie Schneider

3. Elias Meier

Glückliche Gewinnerin und Gewinner der 3. Klasse wurden:

1. David Schweizer

2. Laura Meisner 

3. Driard Citaku

Die Sportfreunde Neunkhausen e.V. und der FC Norken und damit auch die Tischtennisfreunde Oberwesterwald hoffen, dass allen Kindern diese Tischtennis-Grundschulturniere gefallen haben und freuen sich auf die Turnierausrichtung im nächsten Jahr.

...mit tollen Pokalen und Urkunde eine große Freude bereitete.

Die Grundschulen Neunkhausen und Norken danken den Sportfreunden Neunkhausen und dem FC Norken und den Tischtennisfreunden Oberwesterwald für die Ausrichtung des Turniers, das den Kindern einen tollen sportlichen Vormittag mit viel Spaß bereitet hat. Ein besonderer Dank gilt den beiden Turnierleitern Randolf Frettlöh und Markus Fabig, aber auch Nicole Hermann für ihre ehrenamtliche Unterstützung.

Siegerfoto der Grundschule Norken

Ehrung der Besten der Grundschule Norken

 

Zufrieden mit dem mini-Meisterschaften und dem Ergebnis zeigte sich Markus Fabig: "Von diesen Kindern haben Anfang 2017 acht Kinder an einem Schnupperkurs in unserem Verein teilgenommen.
Fazit: War also ne gute Sache."